Forderungen kaufen

Filtern.Bieten.Fertig. Der Rest funktioniert automatisch.

Einfache Beschaffung

Investoren beziehen gewünschte Forderungen aus einem Pool hochgeladener Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, indem sie lediglich Attribute und Zahlungsverhaltensmetriken von Forderungen filtern, die aus automatischen Zahlungsinitialisierungen über TrustBills gewonnen wurden.

Drei Bietoptionen

Investoren können Gebote für einzelne Auktionen abgeben, Parameter-Einstellungen für Gebote vornehmen und Felder automatisch gemäß dieser Vorgaben füllen, oder aber algorithmische Handelsfunktionalität nutzen.

Manuell

Autofill

Autobidding

Automatische Zahlung

Nach der Veräußerung der Forderung wird der Auktionspreis automatisch vom Hauptkonto des Käufers auf das Hauptkonto des Verkäufers überwiesen.

Abtretungsvertrag

Der Verkäufer und der Käufer der Handelsforderung erhalten automatisch einen digitalen Abtregungsvertrag.

Der Käufer erhält den gesamten vom Debitor gezahlten Betrag unverzüglich nach Zahlung.

Durchgangsbezahlung

TrustBills erkennt vollautomatisch, wenn der Debitor den Betrag der Forderung auf das Bankkonto des Lieferanten zahlt und initiiert die Überweisung des Betrags auf das Hauptkonto des Käufers.

oder

Direkte Bezahlung

Der Debitor wird über die Abtretung informiert und aufgefordert den Käufer direkt zu bezahlen.

TrustBills stellt Händlern Post-Trade-Funktionen zur Verfügung, die ihnen helfen, einen Überblick über ihre Handelsaktivitäten zu erlangen

Forderungsverkaufs- und Buchungsinformationen mit csv-Downloads

Risikomanagement

Berichtsgenerator über Verkaufshistorien und Gewinn- und Verlust-Analysen

Positionsübersicht

KI-unterstützter Forderungs-Verifizierungsprozess

Nach dem Einreichen werden Forderungen über ein KI-gestütztes System geprüft. Wenn alles in Ordnung ist, werden die Forderungen akzeptiert. Wenn die KI jedoch einen Fehler feststellt, wird sie abgelehnt. Eine manuelle Überprüfung kommt ins Spiel, wenn die KI-Ergebnisse unklar sind. Die KI lernt aus Erfahrung.

Sicherheit für einen neuen Markt

Was passiert, wenn der Debitor nicht zahlt?

Stille Zession

Fälligkeitsdatum

1. Erinnerung
an Verkäufer (Käufer erhält eine Kopie) via E-Mail

2. Erinnerung
an Verkäufer (Käufer erhält eine Kopie) via E-Mail

3. Erinnerung
an Verkäufer und Käufer auf dem Postweg

Hinweis auf Nichtzahlung
an Verkäufer und Käufer

Offene Zession

Fälligkeitsdatum

1. Erinnerung
an Verkäufer (Käufer erhält eine Kopie) via E-Mail

2. Erinnerung
an Verkäufer und Debitor (Käufer erhält eine Kopie) via E-Mail

3. Erinnerung
an Verkäufer und Debitor auf dem Postweg

Hinweis auf Nichtzahlung
an Verkäufer und Käufer

Stille Zession:

Der Verkäufer erhält zwei Erinnerungs-E-Mails, von denen der Käufer jeweils eine Kopie erhält. Die dritte Erinnerungsnachricht wird auf dem Postweg an den Verkäufer und den Käufer geschickt. Die letzte Erinnerungsstufe ist eine Nachricht an den Verkäufer und den Käufer über den Nichtzahlungs-Tatbestand.

Offene Zession:

Der Verkäufer erhält zwei Erinnerungs-E-Mails, von denen die zweite auch an den Debitor geht. Der Käufer erhält jeweils eine Kopie per E-Mail. Die dritte Erinnerungsnachricht wird auf dem Postweg an den Verkäufer und den Debitor geschickt. Die letzte Erinnerungsstufe ist eine Nachricht an den Verkäufer und den Käufer über den Nichtzahlungs-Tatbestand.

TrustBills Care

Unser Care-Team hilft Ihnen bei Fragen rund um TrustBills:

Rufen Sie uns an
+49 (0)40 257 660 650

oder schicken Sie uns eine Nachricht an:
care@trustbills.com

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Cookie-Richtlinie